Die Krux mit den Brustgurten

Durch meine Personaltrainerin habe ich gelernt während des Trainings auf meinen Herzschlag zu “hören”. Zu Beginn meiner sportlichen “Karriere” gab es Plusgurte mit einer passende Uhr am Handgelenk. Jetzt gibt es Pulsgurte, die mit Apps und Smartwatches kompatibel sind. Inzwischen habe ich den dritten Gurt und bin eigentlich immer noch nicht ganz zufrieden.

Die Krux mit den Brustgurten weiterlesen

Sportractive und Tchibo Brustgurt

Leider hat die Runtastic-App die bisherige Zusammenarbeit mit dem Tchibo-Brutgurt eigestellt, obwohl der Brustgut nachweislich funktioniert. Auf der Such nach einer anderen App bin ich über “Sportractive” gestolpert. Diese App arbeitet tatsächlich – trotz Warnugn des Herstellers – mit dem Brutsgurt von Tchibo zusammen.

So geht es:

  1. App starten

  2. zu Einstellungen gehen

  3. Brustgurt suchen lassen – hier den richtigen Eintrag anwählen
    In diesem Fall den oberen Eintrag!
  4. es funktioniert – HRS verbunden und der Wert wird angezeigt

Runtastic und Tchibo Brustgurt

Heute hat Tchibo einen Bluetooth Herzfrequenz Brustgurt im Angebot. Ich konnte einfach nicht wiederstehen und habe zugeschlagen. Hier mein kurzer Erfahrungsbericht dazu:

Im Lieferumfang: Gurt mit Pulsmesser und eine 16-seitige Anleitung in acht Sprachen.

Auf den ersten Blick hat der Pulsmesser Ähnlichkeit mit dem entsprechenden Gerät von Runtastic (Runtastic Combo). Tchibo wirbt auf seiner Webseite u.a. mit der Kompatibilität zur Runtastic App.

Gut, also nach dem Auspacken erst einmal die Weite anpassen und dann im nächsten Schritt mit dem Smartphone koppeln. Leider spielt der Sender nicht recht mit. Immer wieder erhalte ich die Anzeige: Kontakt angelehnt.
Ein Versuch mit meiner LG Smartwatch klappt auf Anhieb.
Es kann also nicht an einer schwachen Batterie oder anderen Konflikten liegen. Die Lösung liegt in der Art der Koppelung. Der Sender wird nicht über die Bluetooth-Funktion des Smartphones gekoppelt, sondern direkt in der Runtastic-App. Danke an die Hilfe im Internet.

Fazit nach einem ersten Training mit meinem Crosstrainer:
Der Puls wird in der App aufgezeichnet und erscheint auch auf dem Display des Crosstrainers. Der Gurt lässt sich einfach anlegen und trägt sich angenehm.
Der Pulsgurt arbeitet prima mit meinem Cristopheit Crosstrainer und dem Crane Ergometer zusammen. Laut Werbeanzeige von Tchibo soll er auch kompatibel mit vielen Fitness-Apps, z.B. Runtastic, Adidas MiCoach, RunKeeper, Endomondo, Runmeter sein. Außer Runtastic habe ich keine weitere App getestet.
Kompatibilität ab iPhone 4s und Android-Geräte mit Bluetooth® 4.0 ab Android-Version 4.3. Dr Gurt (ohne Sender) ist waschbar!
Herz was willst Du mehr …

Zusammenfassung:
– Angenehmer Tragekomfort
– Sensor vom Gurt nehmen, um die Batterie zu schonen
– Einfacher Batteriewechsel
– Bei Runtastic App Original Gurt “Runtastic HR Combo” auswählen
– Bluetooth 4.0 kompatibel (Bitte beachten – Immer über die App mit dem Sensor verbinden, nicht über Bluetooth am Smartphone! koppeln) zu iPhone und Android Apps wie Runtastic Pro und vielen weiteren
– Herzfrequenzmesser, Brustgurt, Echtzeitübertragung, Kabellos, Wasserfest

 
Nachtrag:
Inzwischen hat es mich leider auch erwischt. Keinen Kontakt mehr zwischen Brustgurt und Runtastic-App! Ich habe keine Idee, woran es liegen könnte. Batterie getauscht, sogar extra neue geholt, Brustgurt angelegt, Kontakte angefeuchtet… Nichts! Der Brustgurt funktioniert allerdings an meinen Sportgeräten, also sendet er ja Daten. Dann eine andere Sport-App ausprobiert und siehe da, dort wird der Brustgurt wieder erkannt und es werden Werte empfangen. Die kostenlose App “Sportractive” macht es in meinem Fall möglich. Allerdings weist der Hersteller dieser App auch auf Problem mit dem Tchibo-Brustgurt hin. Gut, bei mir läuft es jetzt seit zwei Wochen.