Ich werde Läufer – Woche 3

Weiter geht es in die dritte Woche.

Am Montag stand für mich – wie vor mir selbst versprochen – der nachgeholte Trainingslauf vom Samstag auf dem Programm. Und ich habe mich sehr schwer getan. Mir stecken doch noch die Fahrrad-Kilometer vom Sonntag in den Knochen. Die Oberschenkel zogen und auch die Gesäß-Muskulatur hat noch “hier geschrien”. Aber ich habe den Lauf mehr schlecht als recht in der vorgegebenen Zeit absolviert.

Dienstag gab es wieder das Live-Workout mit Frank. Ehrlich gesagt wollte ich mich eigentlich drücken. Ich hatte sehr schlecht und viel zu kurz geschlafen und der Bürotag war durchaus  – nun ja – abwechslungsreich. Aber angemeldet ist halt angemeldet und so habe ich den Anweisungen von Frank “Folge geleistet”. 😉 Hinterher ist man (ich) immer froh, es doch durchgeführt zu haben.

Heute steht dann wieder ein langsamer 5 Kilometer-Lauf auf dem Programm. Da es sehr warm wird, werde ich ihn wohl später am Abend durchführen.

Da es mir dann letzendlich an diesem Tag nicht so gut ging, habe ich doch den Lauf auf Donnerstag früh verschoben. Was soll ich sagen: zwar durchgeführt, aber es ist einfach nicht meine Zeitund vorallem war es unangenhem schwül und zu allem Überfluss war mein Medikament alle. Heute Abend dann noch im Keller ein Workout und vorab die Regenpause genutzt zu einer Radtour. D.h. unter den Strich für heute doch alles gegeben

Am Freitag eine Pause eingelegt und am Samstag standen wieder 7 km in einer vorgegeben Zeit auf dem Programm. Es war leicht am nieseln (Brille sollte man zu Hause lassen – man sieht eh nichts), aber das war mein Wetter. Prima! Völlig im Hochgefühl habe ich dann noch ein Workout drangehängt.

Am Sonntag dann noch eine kleine Radtour zu Freunden.

Insgesamt kann ich mit der Woche eigentlich doch zufrieden sein.

Schreibe einen Kommentar